Seite drucken   Sitemap   Mail an den Paritätischen NRW   Suchtipps   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  
Englisch Französisch Polnisch Russisch Spanisch Türkisch

Geschäftsstellen in NRW

Bildung ist Zukunft

Initiative braucht Raum

Beratung stärkt Organisationen

Helfen stiftet Sinn

Engagiert für Ideen

Selbsthilfe macht stark

In Zukunft investieren

Der Paritätische in Deutschland

Startseite  · 

Der Paritätische in Nordrhein-Westfalen. Wir verändern.



Sechs Jugendherbergen in NRW nehmen im Herbst Flüchtlinge auf

Logo DJH

Angesichts stetig steigender Flüchtlingszahlen und der für die Herbst- und Wintermonate erwarteten hohen Flüchtlingsströme müssen in Nordrhein-Westfalen 2000 zusätzliche Unterbringungsplätze geschaffen werden. 900 davon stellen die Landesverbände Westfalen-Lippe und Köln des Deutschen Jugendherbergswerks (DJH), Mitglieder im Paritätischen NRW. Auf Vereinbarung mit den Bezirksregierungen Arnsberg und Köln wohnen von Oktober dieses Jahres bis Januar 2016 Flüchtlinge in sechs nordrhein-westfälischen Jugendherbergen. Mehr


Informieren, beraten, Einfluss ausüben

Logo NRW gegen Diskriminierung

Eine zentrale Rolle bei der landes- und zunehmend auch bundesweiten Antidiskriminierungsarbeit spielt das Netzwerk „NRW gegen Diskriminierung“. Dieses besteht aus den fünf nordrhein-westfälischen Servicestellen für Antidiskriminierungsarbeit, die allesamt in Trägerschaft von Mitgliedsorganisationen des Paritätischen NRW sind. Über seine Aufgaben und über verschiedene Themen der Antidiskriminierungsarbeit informiert das Netzwerk in einem Newsletter, dessen aktuelle Ausgabe gerade erschienen ist. Mehr


Arbeitslosenreport NRW: Immer weniger öffentlich geförderte Beschäftigung

Logo der Freien Wohlfahrtspflege NRW

Die Zahl erwerbsfähiger Hartz-IV-Empfänger hat in NRW in den letzten Jahren zugenommen. Sie profitieren kaum noch von einer verbesserten Lage auf dem Arbeitsmarkt. Gleichzeitig stehen immer weniger öffentlich geförderte Beschäftigungsverhältnisse zur Verfügung. In den vergangenen vier Jahren nahm die Zahl der auf diese Weise geförderten Menschen um 38 Prozent ab. Die Freie Wohlfahrtspflege NRW spricht in der aktuellen Ausgabe des Arbeitslosenreports NRW von „Marktversagen“ und fordert einen Sozialen Arbeitsmarkt. Mehr


Pressemeldung: Patientenrechte werden verscherbelt!

Logo Paritätischer NRW

Künftig soll die Patientenberatung nicht mehr durch unabhängige Beratungsstellen, sondern durch ein Callcenter der den Krankenkassen nahestehenden Firma Sanvartis durchgeführt werden. Der Paritätische NRW verurteilt diese Entscheidung auf das Schärfste: „Das ist ein sozialpolitischer Skandal erster Güte! Damit wird die Neutralität der Beratung faktisch abgeschafft, die Rechte der Patientinnen und Patienten werden verscherbelt“, sagt Andrea Büngeler, stellvertretende Landesgeschäftsführerin des Paritätischen NRW. Der Wohlfahrtsverband fordert die Verantwortlichen, den GKV-Spitzenverband und den Patientenbeauftragten der Bundesregierung Karl-Josef Laumann auf, die Entscheidung zurückzunehmen. Mehr


Weitere Meldungen finden Sie hier.

 

Aktuelle Angebote des Verbandes und seiner Mitgliedsorganisationen [Mehr]
Der Paritätische bildet aus! [Mehr]
Lotterie gestartet!
Weitere Informationen zur Lotterie der Freien Wohlfahrtspflege NRW [Mehr]


 
top