Seite drucken   Sitemap   Mail an den Paritätischen NRW   Suchtipps   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  
Englisch Französisch Polnisch Russisch Spanisch Türkisch

Geschäftsstellen in NRW

Bildung ist Zukunft

Initiative braucht Raum

Beratung stärkt Organisationen

Helfen stiftet Sinn

Engagiert für Ideen

Selbsthilfe macht stark

In Zukunft investieren

Der Paritätische in Deutschland

Startseite  · 

Der Paritätische in Nordrhein-Westfalen. Wir verändern.



Inklusion am Arbeitsplatz

Logo VdK

Menschen mit Behinderungen profitieren nicht von den positiven Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt. Während die Anzahl der Arbeitslosen in den vergangenen Jahren sank, nahm die Arbeitslosigkeit unter schwerbehinderten Menschen seit 2010 um zehn Prozent zu. Das heißt: In Nordrhein-Westfalen geht nur jeder dritte Mensch mit Schwerbehinderung zwischen 15 und 65 Jahren einer Erwerbstätigkeit nach. Auf diesen Missstand macht der Sozialverband VdK NRW, Mitglied des Paritätischen NRW, aufmerksam. Obwohl Nordrhein-Westfalen mit etwa fünf Prozent eine relativ hohe Beschäftigungsquote schwerbehinderter Menschen habe, sei das Bundesland noch weit von einem inklusiven Arbeitsmarkt entfernt. Mehr


Wohnraum für anerkannte Flüchtlinge und Asylbewerber

Logo fiftyfifty

Anerkannte Flüchtlinge und Asylbewerber haben gemäß dem Asylbewerberleistungsgesetz keinen Anspruch mehr auf staatliche Unterbringung. Die auf die Anerkennung folgende Wohnungssuche fällt vielen schwer. Oftmals müssen sie von einem Flüchtlingsheim in eine Notunterkunft für Obdachlose ziehen. Um dies zu verhindern, bietet Fiftyfifty (Verein zur Förderung obdachloser und armer Menschen asphalt e. V., Mitglied im Paritätischen NRW) Wohnraum für diese Menschen an. Mehr


Unabhängigkeit der Patientenberatung bewahren

Bild Beratungssituation

Der Paritätische NRW unterstützt den Widerspruch der bisherigen Träger der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD) gegen die Entscheidung des GKV-Spitzenverbandes und des Patientenbeauftragten der Bundesregierung Karl-Josef Laumann, die Patientenberatung ab 2016 von einem privaten, den Krankenkassen nahestehenden Unternehmen durchführen zu lassen. Bereits kurz nach der Entscheidung hatte der Paritätische NRW diese Entwicklung scharf verurteilt und sieht einen sozialpolitischen Skandal. Nun ruft der Verband zu öffentlicher Unterstützung des Widerspruches auf. Mehr


Mit jungen Freiwilligen gemeinnützige Projekte vorantreiben

Logo ijgd

Jedes Jahr kommen etwa 1500 junge Menschen aus aller Welt nach Deutschland, um sich in Workcamps für gemeinnützige Projekte einzusetzen. Organisiert werden diese Camps von den Internationalen Jugendgemeinschaftsdiensten (ijgd), Mitglied im Paritätischen NRW. Vereine, Städte und Gemeinden haben die Möglichkeit, diese Projekte gemeinsam mit den ijgd durchzuführen, zum Beispiel im sozialen, kulturellen, denkmalpflegerischen oder ökologischen Bereich. Für 2016 suchen die ijgd neue Projektpartner. Mehr


Weitere Meldungen finden Sie hier.

 

Aktuelle Angebote des Verbandes und seiner Mitgliedsorganisationen [Mehr]
Der Paritätische bildet aus! [Mehr]
Lotterie gestartet!
Weitere Informationen zur Lotterie der Freien Wohlfahrtspflege NRW [Mehr]


 
top